WM

Fußball-WM

Südafrika, 11. Juni - 11. Juli 2010

Das Schöne an Fußballweltmeisterschaften, die nicht in Europa stattfinden, ist doch, dass man vorm Fernseher etwas mitbekommt von der Welt da draußen. An fast jedem Abend während des einmonatigen Ereignisses kann man sich nach Tragen des Tages Lasten auf die Couch fläzen und anderen bei der Arbeit zusehen, während man sich selber die nächste Flasche Bier öffnet oder ein Stück Fleisch auf den Grill schmeißt.
Auch wenn es vom Gefühl her fast noch cooler ist, wenn die WM in einer fernen Zeitzone stattfindet, hat ein Turnier in beinahe der gleichen durchaus auch seine Vorteile. Zum Beispiel laufen viele Spiele nach Feierabend, so dass man im Büro nicht heimlich auf den Ticker schauen muss. Aber es hat halt auch Nachteile, die im Fall des Ausrichtungsortes Südafrika auf ein Wort reduziert werden können: Vuvuzelas! Hatte das Getröte in der ersten Halbzeit des ersten geschauten Spiels noch irgendwie etwas exotisch Fernwehmäßiges, fing der Dauerton doch spätestens ab der 46. Minute der besagten Partie tierisch an zu nerven. Dass man das über vier Wochen lang ertragen hat, ohne eine schlechte Erinnerung an die WM zu haben, spricht definitiv für das Turnier.

Das Jahresgeschehen auf

© 2019 jahresgeschehen.eu

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok