Tagesgeschehen

Casa Pedro

30. Juli 2010

Nach dem Halbfinale bei der WM war eigentlich davon auszugehen, dass wir in nicht absehbarer Zukunft nie wieder spanischen Boden betreten würden. Dazu gehört natürlich auch das iberische Konsulat in Gräfrath, gemeinhin als Casa Pedro bekannt. Entweder waren wir an diesem Abend nicht konsequent oder einfach nicht nachtragend, jedenfalls durfte uns der Weltmeister bewirten. Ist ja auch eine Aussage. Nebenbei gab es ein freudiges Wiedersehen mit Katrin.

Das Jahresgeschehen auf

© 2019 jahresgeschehen.eu

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok